#letsRIDE4EQUALITY

CharityBikeRide

Tortour Sprint

Schulbildung für junge Frauen in Nairobi
Integrationshilfe für Flüchtlings-Frauen in Zürich

19. August 2021

Die Sammelaktionen aller CharityRider findest du HIER.
19. August 2021: Vor dir liegen 390 km non-stopp im Sattel.

"Verliert nie die Liebe zum Velo fahren." Das sind die Worte von Roger Nachbur, der an der Tortour 2020 so tragisch aus dem Leben gerissen wurde. Wir folgen dieser Aufforderung und tragen Roger mit im Herzen, wenn wir am 19. August 2021 unserer ungebrochenen Leidenschaft folgen.

Wenn du diese Leidenschaft auch spürst, dann möchten wir dich für den Tortour Sprint begeistern: 390 km non-stopp im Sattel, gespickt mit über 5'000 Höhenmetern und vielen Schönheiten der Natur. Wir suchen Velofahrerinnen und Velofahrer, die sich im gemischten 2er-Team dieser Herausforderung stellen und sie noch mehr geniessen, weil es für einen guten Zweck ist.

Zum 3. Mal sammeln wir an der Tortour Spenden für zwei wegweisende Hilfsprojekte in Zürich und Nairobi. Während bei OFF_ort in Zürich Flüchtlingsfrauen schrittweise in unsere Gesellschaft integriert werden, ermöglichen wir bei Footsteps jungen Frauen in Nairobi einen Schulabschluss und förder sie dann gezielt weiter. #letsRIDE4EQUALITY heisst nichts anderes, als dass wir ihnen eine gleichberechtigte Chance auf ein besseres Leben abseits von Armut schenken.

Zu zweit Höhen und Tiefen erleben.

Das Besondere am Tortour Sprint ist, dass beide im gemischten 2er-Team die gesamte Distanz über 390 km zurücklegen. Windschatten fahren ist erlaubt und so können sich beide gegenseitig unterstützen - jeder bringt seine Stärken ein und hilft dem Partner, seine Schwächen zu überwinden. Wer gut zusammenspannt schafft es!

Du wirst wirst Höhen erleben und Tiefen überwinden. Im Ziel werden sich du und deine Teampartnerin oder -partner in den Armen liegen und trotz Schmerzen und Erschöpfung sagen: Es war ein grosser Spass! Auch, weil du weisst: Wir fahren für ein tolles Projekt und dank uns werden Menschen der Armutsfalle entfliehen!

Eine tolle Strecke für ein episches Abenteuer.

TORTOUR-2015-7.jpg

Das bekommst du von uns!

Wenn du als CharityRider beim Tortour Sprint im gemischten 2er-Team mitfährst, macht dir Summits4Hope drei Geschenke. Wie das genau funktioniert haben wir für dich HIER zusammengefasst.

Das wünschen wir uns von dir.

Idealerweise hast du bereits eine Teampartnerin oder einen Teampartner. Falls nicht, melde dich trotzdem bei uns und wir helfen dir, jemanden für dein Team zu finden.

Als CharityRider hilfst du uns Spenden für die beiden Hilfsprojekte Footsteps in Nairobi und OFF_ort in Zürich zu sammeln. Dort werden junge Frauen gezielt gefördert, resp. Flüchtlingsfrauen schrittweise in die Gesellschaft integriert. Dank gezieltem Empowerment erfahren sie, was Gleichstellung bedeutet und haben bessere Chancen auf ein Leben ausserhalb der Armutsfalle.

 

Um dir die Sponsoren-Suche möglichst einfach zu machen, stellen wir dir eine persönliche Spendenseite zur Verfügung. Dazu benötigen wir von dir einen Text über deine Motivation, ein Bild von dir und dein Spendenziel. Alles andere erledigen wir für dich. Mit deiner persönlichen URL kannst du Sponsoren direkt per Email, Whatsapp, etc. anschreiben.

Hier findest du alle Sammelaktionen zur Ansicht. Sobald deine erstellt ist, wird sie ebenfalls aufgeschaltet werden.

Bildschirmfoto 2020-11-28 um 14.13.17.pn
Startgeld

Mit deiner Zusage für die Teilnahme im gemischten 2er-Team schenken wir dir die Anmeldegebühr über CHF 490.- pro Team. Dafür bist du bereit mittels Sponsoren möglichst viele der 390 km für CHF 10.-/km zu verkaufen.

money-1704039_1920.jpg
Trikot & Hose

Wir schenken dir ein hochwertiges Velotrikot samt Hose von Giordana - alles im tollen Summits4Hope-Design. Es gehört dir, sobald dein Team 200 der 390 km an Sponsoren verkauft hat. Erfahrungsgemäss ist das mit etwas Einsatz leicht machbar.

Hotelübernachtung

Für die Nacht vor dem Start und nach der Zieldurchfahrt haben wir im Four Points by Sheraton 50m von der Start-/Ziellinie Zimmer reserviert. Wenn dein Team alle 390 km verkauft hat, übernimmt Summits4Hope auch diese Kosten 

Gewinnen werden junge Mütter in Not in den Slums von Nairobi  und Asyl suchende Frauen hier in der Schweiz!

Footsteps
Investition in junge Frauen!

Mädchen und Frauen, die in Slums leben, sind unterschiedlichsten Gefahren ausgesetzt. Nebst der Angst missbraucht und ausgebeutet zu werden, fehlt es vielen Mädchen und jungen Frauen an Perspektiven für eine bessere Zukunft und ein eigenständiges Leben.

Mit der kleinen Organisation Footsteps unterstützen wir ein Projekt, dass sich zum Ziel gesetzt hat, in den Slums von Nairobi, Mädchen und jungen Frauen aus sozial benachteiligten Schichten bessere Perspektiven zu ermöglichen und ihr Potential zu entfalten.

Footsteps stärkt mit diversen Initiativen das Selbstvertrauen dieser verunsicherten Mädchen und fördert ihr unternehmerisches Bewusstsein.

Sie fördern die Mädchen in ihrer finanziellen Unabhängigkeit und stärken das Selbstvertrauen, indem sie mit diversen Programmen Führungsqualitäten erwerben und diese umsetzen. Sie informieren Mädchen über ihre Rechte, fördern Innovation und Selbständigkeit und helfen mit Stipendien eine höhere Bildung zu erlangen.

Für dieses Projekt arbeiten wir mit unserem langjährigen Kenia-Partner we care 4 zusammen, welcher das Projekt und den Mitteleinsatz laufend überwacht.

OFF_ort
Integration von Müttern mit Kindern

OFF_Ort ist ein Treffpunkt für geflüchtete Frauen und ihren Kindern, ein Ort zum Lernen, sich Beschäftigen und Entspannen. Ein Ort, um sich einzubringen, mitzugestalten, auszutauschen, sich zu stärken. Und ein Ort, um die Schweizer Kultur kennenzulernen - in Schutz und Sicherheit.

Ziel ist es, das Selbstbewusstsein der Frauen zu stärken und ihnen nebst Ruhe, Erholung und Ablenkung die Möglichkeit zu bieten, sich zu engagieren (Empowerment). Geflüchtete Frauen wollen nicht nur Gäste, sondern Teil unserer Gesellschaft werden (Partizipation). OFF bietet Raum zum Austauschen und Netzwerken sowie zum Sammeln von Informationen. Damit die Frauen Zeit für sich haben, werden die Kinder separat betreut. Für eine Integration ist es wichtig, auch mit Frauen im Austausch zu sein, die sich in der Schweiz wohlfühlen. Eine wichtige Voraussetzung ist, dass auch Schweizerinnen oder integrierte Migrantinnen an diesem Ort anwesend sind und uns unterstützen. Die Umgangssprache ist deutsch.

Die Angebote sind ganz bewusst niederschwellig und teilweise auch den traditionellen Rollen verpflichtet.

TORTOUR-2017-19.jpg

So kannst du dich anmelden und mitmachen.

  1. Klick auf den MITMACHEN-Button und schick uns das Formular zu.

  2. Postwendend bekommst du von uns per Email mit einem Fragebogen, den du uns bitte ausgefüllt zurückschickst.

  3. Danach setzen wir zusammen  die Spendenseite für dein Team auf.

  4. Du suchst  Sponsoren und sammelst Spenden für die Equality-Projekte.

  5. Wir melden dein Team rechtzeitig zum Tortour Sprint an.

  6. Am 19. August startest du zum Tortour Sprint.

Hilf uns #letsRIDE4EQUALITY bekannt zu machen und teile diese Seite auf Facebook!

"Es gibt kein wirksameres Werkzeug für die Entwicklung als die Stärkung von Frauen.“

Kofi Annan​